Verantwortlichkeit:
Verantwortlich für die Texte und den Inhalt dieser Internetpräsenz ist die Notarkammer Koblenz. Sie ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts gemäß § 66 Abs. 1 BNotO im Bundesland Rheinland-Pfalz mit Sitz in Koblenz und umfasst alle Notarinnen und Notare im Oberlandesgerichtsbezirk Koblenz. Die Notarkammer wird gemäß § 70 Abs. 1 BNotO gerichtlich und außergerichtlich durch ihren Präsidenten vertreten.

Gesetzliche Bestimmungen:
Die berufsrechtlichen Regelungen für Notarinnen und Notare, insbesondere die Bundesnotarordnung, das Beurkundungsgesetz sowie das Gerichts- und Notarkostengesetz finden sich auf der Internetseite der Bundesnotarkammer unter http://bnotk.de/Notar/Berufsrecht/Gesetze.php. Weitere dienst- und standesrechtliche Regelungen, wie z.B. die Richtlinien der Notarkammer Koblenz oder die Verwaltungsvorschrift des Ministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz zu den Angelegenheiten der Notare (VVNot) sind bei der Notarkammer Koblenz erhältlich.

Aufsicht:
Die Notarkammer Koblenz unterliegt gemäß § 66 Abs. 2 BNotO der Rechtsaufsicht durch die Landesjustizverwaltung: Ministerium der Justiz und für Verbraucherschutz des Landes Rheinland-Pfalz, Ernst-Ludwig-Straße 3, 55116 Mainz, Tel.: +49 (0) 6131 – 1601. Zuständige Aufsichtsbehörde für die einzelnen Notarinnen und Notare ist die Präsidentin bzw. der Präsident des Landgerichts, in dessen Bezirk der betreffende Amtssitz liegt (Landgerichte Koblenz, Mainz, Trier oder Bad Kreuznach).

Kommunikationsdaten der Notarkammer Koblenz:
Hohenzollernstraße 18
56068 Koblenz
Tel.: +49 (0) 261 – 91588 – 0
Fax: +49 (0) 261 – 91588 – 20

E-Mail: info@notarkammer-koblenz.de

Ansprechpartner:
Geschäftsführerin der Notarkammer Koblenz
Notarassessorin Nadine Lüttchens

Gestaltung und Programmierung:
rdts AG
Am Wissenschaftspark 7, 54296 Trier
https://www.rdts.de/

Haftungsausschluss:
Die Notarkammer Koblenz übernimmt keine Verantwortung für die Inhalte von Websites, welche über Links auf unserer Seite erreicht werden können. Diese Links werden nur bei der Erst-Aufnahme überprüft und bewertet. Eine kontinuierliche Prüfung der Inhalte ist nicht möglich. Der Herausgeber distanziert sich ausdrücklich von allen Inhalten, die möglicherweise straf- oder haftungsrechtlich relevant sind oder gegen die guten Sitten verstoßen.